Gestern + heute = morgen?

War was los im Schuh-Game in letzter Zeit? Einiges, sicherlich. Aber eben wenig, das mich so richtig abgeholt hätte. Schuhe gab’s natürlich en masse, in meinem Fokus (also übrwiegend Adidas) sicherlich die inzwischen allgegenwärtige Gazelle und den NMD, beide in unzähligen Ausführungen und oft gar nicht mal so guten Colorways und Materialien, wie sie zuvor … Mehr Gestern + heute = morgen?

De(h)licious: Frischer Wind aus Indien

Nach dem Interview mit Basläger geht’s hier weiter mit der Reihe „Leute machen Kleider“. Ich hab‘ mich mal etwas mit Richard Illingworth unterhalten – dem Mann, der mit Hawkwood Mercantile in jüngster Zeit für reichlich frischen Wind in Sachen alltagstaugliche Herrenkleidung gesorgt hat. Richard, was hat es mit Hawkwood Mercantile auf sich und wer steckt … Mehr De(h)licious: Frischer Wind aus Indien

Gute Ausgangsbasis: Entspannter Scandi-Style von der Insel

Heutzutage isses ja nicht mehr so leicht, stilvolle Oberbekleidung für den sportiven Herrn zu finden, die a) zu einem mehr als vernünftigen Preis angeboten wird und b) auch noch nicht  jeder Hansel im Schrank hat. Wie gut, dass es das Internet gibt: Auf Instagram habe ich vor einiger Zeit erste Bilder von einem Sweatshirt gesehen. … Mehr Gute Ausgangsbasis: Entspannter Scandi-Style von der Insel

Läuft gut: der Adidas NMD Runner

Ein Schuh ist ein Schuh ist ein Schuh. Dieser Satz ist Quatsch. Schließlich ist jeder gute Schuh eine Fortsetzung, eine Weiterentwicklung, ein Zitat. Sowas halt. Und wenn man damit umgehen kann, dann kann man das – und schafft aus einem Blick zurück und der Kombination der daraus gewonnenen Erkenntnisse, angereichert mit dem aktuellen Stand der … Mehr Läuft gut: der Adidas NMD Runner

Vollgas im Stehen

30 Jahre. Dreißig verdammte Jahre. So lange ist es ungefähr her, dass ich das letzte Paar Reebok an meinen Füßen hatte. Hitops waren damals angesagt, also knöchelhohe Turnschuhe und Reebok war der neue heiße Scheiß in der Peergroup. Wer nach den Sommerferien mit einem neuen Paar dieser in bundesdeutschen Kleinstädten noch kaum bekannten Marke in … Mehr Vollgas im Stehen

Gib Kette, Roger!

Ob Platten oder Kleidung – eines der Dinge, die mich immer wieder zu kleinen Labels und Läden treibt, ist definitiv die persönliche Ebene. Das hat mich schon vor langer Zeit gepackt. Wann genau, das lässt sich nicht mehr sagen, aber es muss so eine der ersten Plattenbestellungen gewesen sein – natürlich noch per Post, war’n … Mehr Gib Kette, Roger!

Back to black – zumindest untenrum

Man gewöhnt sich ja an vieles. Großflächig tätowierte Sparkassenangestellte zum Beispiel, Energiesparlampen, vegane Fleischwurst, „Designer“-Turnschuhe mit Teddybärchen dran, sowas in der Art. Absurde, aber nicht besonders schlammige Trampelpfade des Fortschritts. Worauf aber viele Nostalgiker – einschließlich mir – seit Jahren einfach nicht klarkommen, sind diese verdammten bunten Fußballschühchen, mit denen ja längst schon in der … Mehr Back to black – zumindest untenrum

Handwerkskunst in your face

Zufälle. Glaubt man dran oder nicht. Manche Sachen passieren eben nahezu zeitgleich. So wie neulich. Da hatte ich mal wieder das Bedürfnis, mir parallel zum ziellosen Internetsurfen die Ohren freispülen zu lassen. Die Wahl des Soundtracks fiel letztlich auf den famosen Sampler „This is Boston not L.A.“. Songs hart an der Minutengrenze, angepisster US-Hardcore der … Mehr Handwerkskunst in your face

Echt jetzt: Fanboytum vs. Pimmelheftchen

Musik, Sport, Klamotten – drei Themen, hinter die ich mal dicke Haken setzen würde, müsste ich meine Hauptinteressen auf den Punkt bringen. Okay, vielleicht jeweils noch ein „gute“ davor, denn ansonsten findet man sich damit themenmäßig ja auch ungewollt in der Zielgruppe von Pimmelheftchen wie „GQ“ oder so wieder. Weil „gut“ dabei aber relativ ist, … Mehr Echt jetzt: Fanboytum vs. Pimmelheftchen

Ehre, wem Ehre gebührt

Die Geschichte hinter dem New York 2 nachzuerzählen, hieße wohl Eulen nach Athen zu tragen – beziehungsweise Turnschuhe nach Buenos Aires. Denn selbst, wer sich nur am Rande mit Adidas beschäftigt, dürfte mitgekriegt haben, dass dieses neue Meisterwerk aus der Spezial-Reihe Carlos Ruiz gewidmet ist, dem Inhaber eines sagenumwobenen und inzwischen gut besuchten Laden in … Mehr Ehre, wem Ehre gebührt